Souverän vom Beginn…

…bis zum Ende spielten die Wiesel.

Die Weddinger Wiesel gewinnen auswärts gegen den TSC Spandau mit 65:92.

Ich selbst kam gerade so rechtzeitig zum Spiel. Die Aufwärmphase war vorbei und die Schiedsrichter hatten bereits zum Tip-Off aufgerufen.
Ein wenig irritiert war ich, dass die Wiesel in weißen Trikots aufgelaufen waren. “Schau mal, Bianca,” bekam ich zugerufen…auf den weißen Trikots stand “TSC Spandau”. Huch? Ja, netterweise hatten die 2. Herren vom TSC ihren 2. Trikotsatz dabei und überließen diesen fürs Spiel den Weddingern…die Wiesel-Herren hatten ihre Trikots irgendwie vergessen ;-) 
Auf den Bildern spielt demnach der TSC gegen den TSC…zumindest, wenn man die Trikots betrachtet!

Das Spiel

Gleich in der ersten Minuten des Spiels drehten die Weddinger auf, schon stand es 0:9 auf dem Score-Board. TSC nahm seine 1. Auszeit! Die Wiesel blieben weiter am Ball und obwohl die Spandauer häufig an der Freiwurflinie standen, konnten sie die Möglichkeit nicht nutzen. Die Wiesel hatten zwar schnell die Team-Foul-Grenze überschritten, konnten dafür aber deutlich besser ihre Korbwürfe verwerten. Mit einem 12-Punkte-Vorsprung ging es für die Weddinger in die Viertel-Pause.

Im 2. Viertel verlief es besser für die Spandauer, R. Malcher machte alleine 10 der 20 Punkte dieses Viertels…und alle hintereinander! Doch die Wiesel spielten in dem Viertel auf Augenhöhe. Sie verteidigten ihren Vorsprung. Halbzeitpause!

Die Spandauer konnten im 3. Viertel ihre Chancen besser verwerten…2er, 3er und auch Freiwürfe funktionierten. Phasenweise konnten sie sogar bis zu 9 Punkte an die Wiesel herankommen. Untätig waren die Weddinger natürlich nicht, vor allem T. Werken überzeugte. Sie schafften es, den 12-Punkte-Vorsprung zum Viertel-Ende zu halten.

In den letzten 10 Minuten waren die Wiesel entsprechend flink wie ihr Wappentier. Erst nach (gefühlten) ewig-dauernden 3 Minuten schafften die Spandauer ihren 1. Treffer, da waren die Gegner bereits 23-Punkte weggezogen. Der Ofen war sozusagen aus, die Wiesel hauten 2 Dreier rein und Spandau hatte das Nachsehen. Die Spielzeit war noch nicht vollständig herunter gelaufen, da gaben sich die Spieler freundschaftlich die Hände. 27 Punkte konnten einfach nicht mehr aufgeholt werden.

Zur Info

Bei diesem Spiel war ich gewissermaßen in doppelter Mission unterwegs…beide Vereine mag ich sehr. Dieser Beitrag wird auch auf der (von mir gestalteten) neuen Webseite vom TSC Spandau zu finden sein. Der Verkauf der Bilder wird allerdings nur über meine Webseite organisiert.

Spieldaten

Datum:
17.02.2019 15.45 Uhr

Liga:
Bezirksliga A Herren Berlin

Fakten

1. Viertel13:25 
2. Viertel33:46(20:21)
3. Viertel55:67(22:21)
4. Viertel65:92(10:25)

Kurze Statistik

TSC Spandau 2
3er
Freiwürfe13/22
Fouls17
Bester WerferR. Malcher 16 Punkte

Kurze Statistik

Weddinger Wiesel 2
3er9 (3x A. Lamoth)
Freiwürfe15/20
Fouls20
Bester WerferB. Handschuh 17 Punkte

Die Fotos…


…können bei mir käuflich erworben werden (Preise).

Bitte wahre mein Copyright!

Hast Du Interesse an den Fotos? Dann markiere die gewünschten Fotos in der Galerie oder Übersicht mit einem Sternchen, drücke den Button 'Deine Bildauswahl' und folge den weiteren Anweisungen.

Beachte bitte, dass mit dem Drücken des Buttons 'Deine Bildauswahl' Dein Name, Deine E-Mail-Adresse und die Bildauswahl übermittelt und gespeichert werden. Die Informationen werden für den ordnungsgemäßen Ablauf des Bestellprozesses benötigt. =>Datenschutzerklärung

Bildergalerie

Beiträge 2. Herren Weddinger Wiesel

Teile einfach diesen Beitrag