wU13-Endrundenturnier – Spiel um Platz 3 – VfB Hermsdorf vs Weddinger Wiesel (Basketball)

Extrem früh ging es in den Süden Berlins,...

...denn um 8 Uhr war bereits Spielbeginn für die wU13-Wiesel. Das Spiel um den 3. Platz bestritten sie gegen die Mädchen vom VfB Hermsdorf, die lt. Coach Sandro: "..ein immer guter Gegner für uns waren."

Die Mädchen waren alle sehr motiviert, wollten sie doch den 3. Platz erreichen. Auch die Eltern, Geschwister und Großeltern waren begeistert dabei.

Im 1. Viertel brauchten die Wiesel etwas, um ins Spiel zu kommen...in der 4. Minute gelang der 1. Korb! Dann lief es recht gut...besser geht ja immer 😉 Doch dann eine Schrecksekunde...Eda fällt zu Boden, schreit auf...keiner hatte es so richtig wahrgenommen, aber dies ließ die Halle erstarren. Voller Schmerzen wird Eda vom Feld getragen und auf eine Matte nahe der eigenen Bank gelegt. 

Während Eda versorgt wird, geht das Spiel nach fast 5 Minuten Pause weiter. Sichtlich angespornt durch den Ausfall, drehen die Wiesel auf...Punkt um Punkt wird erzielt. Diese zusätzliche Motivation hält bis zur Halbzeitpause an...21 Punkte Vorsprung lassen mich ein wenig an den Vortag und den Sieg der 1. Damen erinnern (Bericht der 1. Damen).

Zwischenzeitlich hatte Edas Vater Eiswürfel von einer Tankstelle besorgt, welche sich besser um den kleinen Knöchel legen ließen als die Kühlpacks (die ich nur von einer Kühltasche her kenne, nicht flexibel).

Für Eda ging's ins nächste Krankenhaus und die Wiesel-Mädchen wünschten ihr alle, dass es doch gut ausgehen würde.

Im 3. Viertel sah es zunächst so aus, als würde alles für die Wiesel sprechen. Aber jetzt waren die Hermsdorferinnen am Zug...Ballgewinne und Punkte sammelten sich an. Sie kamen bis auf 8 Punkte heran. Die Wiesel konnten ab der 23. Spielminute nicht einen Korb erzielen...und dann fiel Rahel auch noch unglücklich, so dass auch sie ausfiel. Man ahnte Schlimmes!

Das letzte Viertel...jetzt musste was passieren, damit die Hermsdorferinnen das Spiel nicht noch umdrehten. Wieder verhalf der Ausfall von Rahel den Wieselinnen zum Weiterkämpfen. Erfolgreich verteidigten sie ihren Vorsprung, konnten ihn sogar zwischenzeitlich auf 13 Punkte erhöhen. Die Mädchen von Hermsdorf hatten aber auch noch nicht aufgegeben und versuchten alles.

Mit der Schlusssirene kam die Erlösung....die Mädchen fallen sich vor Freude in die Arme! Die Familien auf den Zuschauerbänken waren erleichtert 😀

Per Telefon meldet sich Eda aus dem Krankenhaus, sie müsse zwar noch warten, aber wollte doch wissen, wie das Spiel ausgegangen war. Das Team jubelte, als ihnen das Telefon hingehalten wurde...damit war klar...gewonnen und den 3. Platz erreicht!

Glückwünsche gab es von allen Seiten...natürlich auch vom Foto-Wiesel 🙂

Kurze Statistik

  VfB Hermsdorf Weddinger Wiesel
Freiwürfe 8/16 7/11
Fouls 10 14
Bester Werfer H. Pieper 20 Punkte L. Boeck 14 Punkte

Fakten

1. Viertel 7:16  
2. Viertel 9:30 (2:14)
3. Viertel 30:38 (21:8)
4. Viertel 40:49 (10:11)

Siegerehrung

Schließlich fuhren wir nach dem Spiel zur Sporthalle im Weddigenweg (Drakestraße), um dort an der Siegerehrung teilzunehmen.

In der Halle war das wU13-Finalspiel zwischen ALBA Berlin und TuS Lichterfelde noch im Gange und wir konnten mitverfolgen, wie TuS Li knapp mit 51:46 gewinnen konnte.

Bis zur Siegerehrung blieb noch etwas Zeit, denn sie fand in der Halbzeitpause des mU14-Finalspiels statt.

Landestrainer Robert Bauer und Präsident Stephan Herwig übergaben den 3 Siegerteams ihre Medaillen, welche von den Mädchen sichtlich stolz entgegengenommen wurden 🙂

Herzlichen Glückwunsch!!

Das Wiesel-Team
Der stolze Coach Sandro 🙂
Alle Sieger-Teams zusammen

Die Fotos...

…können bei mir käuflich erworben werden (Preise).

Bitte wahre mein Copyright!
Hast Du Interesse an den Fotos? Dann markiere die gewünschten Fotos in der Galerie oder Übersicht mit einem Sternchen, drücke den Button 'Deine Bildauswahl' und folge den weiteren Anweisungen.

Links

Weddinger Wiesel
VfB Hermsdorf Berlin - Homepage
VfB Hermsdorf Berlin Basketball - Facebook
Berliner Basketball Verband - Homepage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.