Landesliga B – Tiergarten ISC 99 2 vs 1. Herren Weddinger Wiesel (Basketball)

Marathon-Tag in Berlin - Sonntag, 27.09.2015 - und...

...ich schaue mir ein Basketball-Spiel an 🙂

Die 1. Herren der Weddinger Wiesel mussten an ihrem 2. Spieltag auswärts gegen TISC 99 ran.

Die Anreise zur Halle in der Rathenower Straße schienen alle - trotz diverser Straßensperrungen des Marathons wegen - problemlos geschafft zu haben...auch ich hatte keine Schwierigkeiten...ok, doch, ich hab die Halle nicht gleich gefunden 😀

Nun zum Spiel...die ersten beiden Viertel gingen klar an TISC, die Werfer kamen zu leicht zum Abschluss und trafen auch noch! Einige Dreier flutschten "einfach" rein und die Wiesel trafen im Gegensatz dazu fast gar nicht.
Und ganz unverblümt möcht ich mal fragen: Wo wart ihr denn beim Rebound?? Grummel...gefühlt (da ich sie nicht gezählt hab) gabs keinen für die Weddinger und TISC holte sich jeden Ball.

Im Halbzeit-Gespräch mit Frank erhielt ich die Bestätigung für meine Beobachtungen...er war nicht zufrieden, das wäre wohl jedem Trainer so ergangen! Aber Frank hatte noch ein paar Ideen...

Der Halbzeit-Stand 36:24 (1. Viertel  19:12 )

Püh...würden die Wiesel es schaffen, das Spiel zu drehen? Es gibt darauf eine Antwort: Ja!

Die Wiesel-Defense klappte besser und endlich wurden auch Rebounds geholt! Von einer guten Trefferquote mag ich nicht reden, davon waren die Wiesel weit entfernt. TISC konnte im 3. und 4. Viertel nur wenig Punkte machen und so langsam schien sich auch Frust zu verbreiten.

Ehrlicherweise muss ich sagen, dass es schon die eine oder andere Schiedsrichter-Entscheidung gab, die nicht 100%ig korrekt war und trotzdem für mich kein Grund, in der Spielweise aggressiver zu werden...vor allem, weil diese Fehlentscheidungen sich auf beide Teams verteilten.

Und dann wurde es für mich in einem Moment extrem undurchsichtig...ein Pfiff...ich hatte mich schon abgewendet...noch ein Pfiff und ein "T" für die 7 von TISC. Huch? Ich hatte nicht mitbekommen, weswegen und konnte nur aus der auffälligen Gestik deuten, dass es wohl um eine Schiedsrichter-Entscheidung ging. Dann gab es eine gewisse Rudelbildung nahe dem Anschreibertisch, der 2. Schiedsrichter musste zwischengehen und dann ertönte der nächste Pfiff...2. "T" für die 7 von TISC.

Hmm...ich habe schon viele Basketball-Spiele gesehen und doch bin ich immer wieder überrascht, wie solche Situationen entstehen...

Der Drops war letztlich gelutscht...die Wiesel hatten das Spiel übernommen. Gerade mal 5 Punkte schaffte TISC, die Wiesel konnten mit 18 Punkten das 3. Viertel für sich entscheiden - 41:42. Dies war letztlich richtungsweisend...für die Wiesel lief es einfach...die technischen Fouls hatten schon keinen Einfluss mehr aufs Geschehen...genauso wie die Auszeit von Frank 16 Sekunden vor Schluss. TISC  versuchte alles, aber 11 Punkte reichten nicht, die Wiesel aufzuhalten, die mit 25 Punkten ihre Versäumnisse der 1. Halbzeit gewissermaßen vergessen ließen und den Sieg endgültig klarmachten...Endstand 52:67.

Was für ein Spiel! So darf es weitergehen 🙂

Fakten

1. Viertel19:12 
2. Viertel36:24(17:12)
3. Viertel41:42(5:18)
4. Viertel52:67(11:25)

Die Fotos...

…können bei mir käuflich erworben werden (Preise).

Bitte wahre mein Copyright!
Hast Du Interesse an den Fotos? Dann markiere die gewünschten Fotos in der Galerie oder Übersicht mit einem Sternchen, drücke den Button 'Deine Bildauswahl' und folge den weiteren Anweisungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.